Behandlungsschwerpunkte

Neben der gesamten ambulanten Fachgebietspalette der HNO-Heilkunde sowie der Neurologie/Psychiatrie beschäftigen wir und schwerpunktmäßig mit

  • Diagnostik des Hör- und Gleichgewichtssystems
  • Endoskopien im HNO-Bereich in Lokalanästhesie oder Narkose
  • B-Sonografie der Nebenhöhlen und der Halsweichteile
  • Diagnostik und Behandlung von Allergien
  • symptomatische Behandlungen mittels Akupunktur
  • ambulante Operationen

  • Otoneurologie

    Patienten mit Schwindel, Hörsturz oder Tinnitus bedürfen neben der Behandlung einer differenzierten Diagnostik, an der in der Regel mehrere Fachgebiete beteiligt sind. In unsere Zuständigkeit gehört die Anwendung sogenannter otoneurologischer Untersuchungsmethoden (Hirnstammaudiometrie und Elektronystagmografie), mit denen die Funktionsfähigkeit des Hör-Gleichgewichtsorganes, des gemeinsamen Nerven und eines Teils des Hirnstammes ausgemessen werden kann.

    Zurück nach oben

    Endoskopien

    Am häufigsten werden Endoskopien im HNO-Fach zur Beurteilung von Nase, Nasenrachen und Kehlkopf vorgenommen. Bei erforderlichen Gewebsentnahmen oder zur Beurteilung der tieferen Luftwege und der Speiseröhre besteht die Möglichkeit, diese Endoskopien in Narkose vorzunehmen.

    Zurück nach oben

    B-Sonografie

    Einen raschen Überblick über den Entzündungsgrad der Kiefer- und Stirnhöhlen bei akuten Infekten der oberen Luftwege kann man durch die Ultraschalluntersuchung (B-Bild-Sonografie) dieser Organe erhalten. Im Zusammenhang mit einer Nasenendoskopie kann damit in vielen Fällen auf eine Röntgenaufnahme verzichtet werden. Mindestens ebenso wertvoll ist dieses Verfahren bei der Diagnostik und Verlaufskontrolle von Schwellungen am Hals (Lymphknoten, Speicheldrüsenerkrankungen, Tumore).

    Zurück nach oben

    Allergien

    Allergien werden bei uns diagnostiziert und behandelt, wenn die Beschwerden vorrangig im Bereich der oberen Luftwege oder an den Augen auftreten. Dazu gehören die saisongebundenen Allergien der Nase (z.B. der sog. Heuschnupfen) und die ganzjährigen Allergien (z.B. die Milbenallergie). Neben der Prick-Testung an der Haut führen wir bei Bedarf einen Provokationstest an der Nasenschleimhaut durch.

    Zurück nach oben

    Akupunktur

    Die Akupunktur wird bei uns zur Behandlung bei Allergien, bei bestimmten Formen von nicht allergischem chronischem Schnupfen (hyperreflektorische Rhinopathie) und bei chronischem Kopfschmerz eingesetzt. Sie wird in der Regel als Körperakupunktur ausgeführt. Bei entsprechender Indikation wird sie mit der Ohrakupunktur kombiniert.

    Zurück nach oben

    Ambulante Operationen

    Die "kleine Chirurgie" des HNO-Faches wird überwiegend in örtlicher Betäubung ausgeführt. Wenn es der Umfang des Eingriffs erfordert, können wir unter Narkose operieren. Verschiedene Operationsarten werden in unserem Fach auch ambulant durchgeführt. So z.B. die Rachenmandeloperation im Kindesalter, der Verschluß eines Trommelfelldefektes, Korrekturen der Ohrmuschelform, Korrekturen der Nasenscheidewand und einige Eingriffe an den Nasennebenhöhlen.

    Zurück nach oben